UNGC veröffentlicht "Global Opportunity Report 2017"

03.02.2017

Der UN Global Compact hat in Kooperation mit DNV GL und Sustania den jährlich erscheinenden "Global Opportunity Report" veröffentlicht. Dieser zeigt wie Unternehmen mit globalen sozialen und ökologischen Risiken umgehen und daraus Chancen für ihr Unternehmen ableiten können.

Oslo, 24. Januar, 2017 – Disruptive Technologien und digitale Infrastrukturen haben das Potential einige der weltweit akutesten Probleme zu lösen und die Märkte zu verändern. Diese Technologien können dazu beitragen, das Erdreich und das Wasser unseres Planeten zu sichern, Ungleichheiten zu beseitigen und Bildung zu verbessern.

Dies sind die zentralen Ergebnisse des „Global Opportunity Reports 2017“, welcher am 24. Januar von DNV GL, Sustainia und dem UN Global Compact veröffentlicht wurde. Die Studie zeigt mit welchem Engagement sich führende globale Unternehmen für die Umsetzung der UN Sustainable Development Goals (SDGs) und die Agenda 2030 einsetzen.

Der „Global Opportunity Report“ stellt das Pendant zum „Global Risk Report“ des World Economic Forums dar. Ersterer enthält konkrete Lösungsansätze für die im „Global Risk Report“ identifizierten Gefahren für die Weltgemeinschaft. Es ermöglicht Führungskräften sich durch neue Märkte sowie neue Geschäftsmöglichkeiten und –lösungen zu navigieren.

In die aktuelle Studie fließen die Erkenntnisse von 5.500 Führungskräften aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft aus insgesamt fünf Kontinenten ein. Diese haben 15 soziale und ökologische Chancen identifiziert und einer Rangliste zugeordnet.

Darüber hinaus präsentiert der Bericht 120 Praxisvorhaben und –lösungen aus der ganzen Welt von Mikronetzen, welche Städte widerstandsfähiger gegen den Klimawandel machen, Bakterien, die nährstoffarmen Boden neu beleben können, P2P Handelssystemen bis hin zu der Einladung von „Ethical Hackers“, um die Netzsicherheit zu testen.

Die zentralen Ergebnisse der Studie lauten

  • intelligente Wassertechnologien werden als größte Marktchance angesehen
  • für konfliktbetroffene Regionen wird E-Learning (computerbasiertes Lernen) als zweitgrößte Chance angesehen, dadurch können Unternehmen zu friedlicheren Gesellschaften beitragen
  • ein steigendes Vertrauen in digitale Technologien wie die Blockchain-Technologie oder die künstliche Intelligenz können helfen, weltweit verbreitete Gefahren wie die Internetkriminalität und die wachsende Ungleichheit zu bekämpfen
  • Führungskräfte sind sich einig darüber, dass die wachsende Ungleichheit die größte Gefahr darstellt

Über die Studie

Die Daten des „Global Opportunity Report“ wurden in Zusammenarbeit mit dem britischen Markt- und Meinungsforschungsinstitut YouGov erstellt. Es wurden insgesamt 5.500 internet-basierte Befragungen (CAWI) mit Personen, die eine Managementposition in einem Unternehmen mit mindestens 100 Mitarbeitern innehaben, durchgeführt.


(aus dem Englischen übersetzt)

Global Opportunity Report

Hier finden Sie die digitale Version der Studie.

Hier finden Sie den vollständigen Artikel in Englisch zum Report.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen