16. Mai 2017 | Coaching: 2°C Klimastrategie - Ziele definieren und Kennzahlen ableiten

Im Rahmen dieses Vertiefungscoachings unterstützt das DGCN Unternehmen dabei, eine Klimastrategie und Klimaziele zu entwickeln, um einen Beitrag zur Umsetzung des unter 2Grad Ziels leisten zu können.

Ort/Location
Frankfurt/Main

Veranstalter/Organizer
DGCN in Kooperation mit sustainable


Eine klimafreundliche Geschäftstätigkeit ist Kernbestandteil ökologischer Nachhaltigkeit und verantwortungs-voller Unternehmensführung und somit auch ein wichtiger Bestandteil der 10 Prinzipien des UN Global Compacts. Unternehmen stehen vor der Herausforderung, die Auswirkungen der eigenen Geschäftstätigkeit auf Umwelt und Klima entlang ihrer Wertschöpfungskette einzuschätzen und zu managen. Regierungen, Investoren, Geschäftspartner, die Zivilgesellschaft und Kunden erwarten zunehmend, dass Unternehmen klimafreundliche Prozesse, Produkte und Dienstleistungen einführen. So können sie zeigen, dass sie den Herausforderungen des Klimawandels mit konkreten Maßnahmen begegnen.

Die Entwicklung und Formulierung einer mit dem <2°C-Limit im Einklang stehenden Klimastrategie ist ein zentraler Baustein der Einführung eines Klimamanagements, da sie die Ambitionen eines Unternehmens in Bezug zu den aktuell gültigen politischen Zielsetzungen messbar und vergleichbar macht.


Zielgruppe

Das Coaching richtet sich an Unternehmen mit Vorkenntnissen im Klimamanagement, die auf der Basis eines bestehenden Corporate Carbon Footprints mit einer Klimastrategie einen klaren Rahmen für unternehmerisches Engagement zur Reduktion der Treibhausgasemissionen definieren wollen. ManagerInnen/Verantwortliche für die Themen Umwelt-, Klima-, Nachhaltigkeits- und Ressourcenmanagement.


Ziele und Inhalte
Das Coaching hilft CR-/Umweltverantwortlichen, ihre Unternehmen mit einer Klimastrategie und Klimazielen auf die heutigen und künftigen Herausforderungen des Klimawandels vorzubereiten, einen angemessenen Beitrag zur Reduktion der Treibhausgasemissionen zu leisten und die Zielerreichung mit geeigneten Kennzahlen zu steuern.

Aktuelle Entwicklungen wie die Definition von Klimazielen in Einklang mit dem <2°C-Limit für die globale Erwärmung sowie bestehende Methoden und Rahmen für 2°C-Szenarien, wie die der Science Based Targets Initiative und der Task Force on Climate-Related Financial Disclosures (TCFD), werden dabei explizit berücksichtigt.

In einer kleinen Gruppe wird relevantes Wissen zu den Themen Klimastrategie, Klimaziele, Kennzahlen und
dem Umgang mit dem <2°C-Limit in Fachimpulsen vermittelt und anhand von Beispielen und Case Studies vertieft. Dem Austausch mit anderen Unternehmen und der Diskussion individueller Herausforderungen kommt dabei eine große Bedeutung zu.

Anmeldung

  •     Das Coaching findet in deutscher Sprache statt
  •     Die Zahl der Teilnehmer ist auf 15 begrenzt
  •     Kursmaterialien und Verpflegung werden während des Coachings zur Verfügung gestellt
  •     Das Coaching steht allen Unternehmen (auch
  •     Nicht-Unterzeichnern des UN Global Compact) offen
  •     Die Teilnahmegebühr beträgt 600 Euro (für
  •     Unterzeichner des Global Compact: 450 Euro)


Anmeldeschluss

05. Mai 2017


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Sophie Gagern.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen